Wildentenbrust mit Rosinen und Frittatenstrudel
Rezept von Vincent Klink countercountercountercounter [ Zum Index ]
 
Zutaten:
100 g Mehl
7 Eier
1/4 l Milch
1 EL flüssige Butter
1/8 l Sahne
1 EL Bio-Instant-Brühe
1 Msp Muskat
1 EL Rosinen
2 cl Cognac
4 Wildentenbrüste
1 Schalotte, fein geschnitten
1/4 l Rotwein
1 EL Balsamico
1 TL Mehlbutter (weiche Butter und Mehl zu gleichen Teilen gemischt)
Salz, Pfeffer
geklärte Butter zum Anbraten

Zubereitung:
Für den Frittatenstrudel Mehl, 2 Eier, 1/8 l Milch, eine Prise Salz und die flüssige Butter gut vermischen, am besten mit einem Handrührgerät. In einer Pfanne mit geklärter Butter aus dem Teig nach und nach dünne Pfannkuchen ausbacken.
Aus Sahne, 1/8 l Milch, 5 Eiern eine Royal mischen. Diese mit Instant-Brühe, Muskat, Salz und Pfeffer würzen.
Einen Pfannkuchen in eine gebutterte Napfkuchenform legen (Pfannkuchen soll über die Form hinaushängen), etwas von der Royal-Masse darauf geben. Die restlichen Pfannkuchen rollen und in die Form legen. Mit der restlichen Royal-Masse übergießen. Die überhängenden Pfannkuchenseiten übereinander schlagen und die Form ca. 20 Minuten bei 180 Grad in den Ofen geben. Wölbt sich der Strudel nach oben, ist er fertig.
Dann den Strudel aus der Form stürzen und in Scheiben schneiden. (Man kann den Strudel auch in der Form erkalten lassen, in Scheiben schneiden und diese in etwas Butter anbraten.)
Die Rosinen in Cognac einweichen. Die Wildentenbrüste mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Hautseite nach unten in eine Pfanne geben. Bei geringer Hitze ca. 10 Minuten anbraten, dann wenden und 5 Minuten weiterbraten. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
Das überschüssige Fett aus der Pfanne abschütten und darin die gewürfelte Schalotte anschwitzen, die eingelegten Rosinen zugeben und mit Wein und Balsamico ablöschen. Die Flüssigkeit um die Hälfte einkochen lassen, zum Schluss mit Mehlbutter binden und abschmecken.
Die Wildentenbrüste aufschneiden und mit der Sauce und dem Frittatenstrudel anrichten.

 
 
 
  [ Beilagenrezepte ]