Gebratener Fasan in Granatapfelsauce
  countercountercountercounter [ Zum Index ]
für 4 Personen; Zubereitungszeit 80 Min.
 
Zutaten:
2 junge Fasane,
Salz | Pfeffer,
50 g Butter,
6 Scheiben durchwachsener Speck,
2 Granatäpfel,
50 ml trockener Sherry,
225 ml Hühnerbrühe,
2 TL Maismehl,
½ TL roter Weinessig

Zubereitung:
Den Ofen auf 220° C vorheizen (Gas Stufe 7). Die Fasane mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Butter in der Backform im Ofen schmelzen, die Fasane darin wenden, mit je 3 Streifen Speck bedecken und ca. 15 Min. garen. Die Hitze auf 180° C (Gas Stufe 4) reduzieren, 40 Min. weitergaren. Zugedeckt warm halten. Den Saft eines Granatapfels mit einer Zitronenpresse ausdrücken und das Fruchtfleisch durch ein Sieb passieren.
Für die Sauce: die Backform mit dem Bratensatz auf den Herd stellen, aufkochen, Sherry, Hühnerbrühe, Granatapfelsaft und -fruchtfleisch, Maismehl (mit ein wenig Wasser verrührt) und Weinessig dazugeben, würzen. Die Hälfte der Kerne des zweiten Granatapfels zur Sauce geben und die restlichen Kerne zum Garnieren verwenden. Als Beilage kann man z.B. geröstete Kartoffel, Zucchini und grüne Bohnen servieren.

Wer den Fasan verfeinern möchte: Probieren Sie doch eine Füllung aus in Butter gegarter, mit Cognac beträufelte Leber, die Sie mit einer Handvoll Semmelbrösel vermischen.

Tip: Vorsicht beim Tranchieren! Es könnten noch Schrotkugeln im Vogel sein.

 
 
 
  [ Beilagenrezepte ]