Kurzgebratene Hasenrückenfilets mit Gemüse-Variation
  countercountercountercounter [ Zum Index ]
für 4 Personen
 
Zutaten:
4 Hasenrückenfilets
Salz | Pfeffer aus der Mühle
1 TL Majoran
1 TL Thymian
2 EL Pflanzenfett
4 cl Weinbrand
1 Zwiebel Saft von
1 Orange
2 EL bittere Orangenkonfitüre
1 Glas Weißwein
3/8 l gebundene Wildsauce Kräuterzweig zum Garnieren

Für die Gemüsevariation:
2 Fenchelknollen
8-12 Fingermöhrchen
400 g Blumenkohlröschen
1 Zucchini
1/2 l Gemüsebrühe
1 Zwiebel
4 EL Kürbiskerne
1 Becher Sahne
1 Prise Meersalz
1 Prise weißer Pfeffer
1 Prise Cayennepfeffer
1 Prise Muskatpulver
1 Prise Johannisbrotkernmehl

Zubereitung:
Die Hasenrückenfilets unter fließendem Wasser waschen und trockentupfen. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und Thymian kräftig würzen.
Das Fett erhitzen und die Filets darin braten. Die Filets mit Weinbrand flambieren, herausnehmen und bereitstellen.
Für die Sauce die gehackte Zwiebel im verbliebenen Bratfett glasig schwitzen. Den Orangensaft mit der Konfitüre unterrühren, mit Weißwein ablöschen und mit der Wildsauce auffüllen.
Alles zu einer sämigen Sauce verkochen und mit etwas Obstessig süßsauer abschmecken.
Das Gemüse entsprechend putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.
Die Gemüsebrühe erhitzen und das Gemüse je nach Garzeit darin bißfest garen.
Die Zwiebel würfeln und glasig schwitzen. Die Kürbiskerne und das Gemüse dazugeben.
Die Sahne angießen, das Gemüse abschmecken und mit Johannisbrotkernmehl binden.
Die Hasenrückenfilets mit dem Gemüse anrichten, mit der Sauce überziehen und servieren.

 
 
 
  [ Beilagenrezepte ]