Rehkeule Försterinnen Art
  countercountercountercountercounter [ Zum Index ]
für 5-6 Personen
 
Zutaten:
Rehkeule (ca. 1,5 kg; ohne Knochen)
¾ kg Kartoffeln
¾ kg Zwiebeln
150 g Speck
50 g Butter
¼ l Wildfonds oder Fleischbrühe
Rotwein
Pfeffer | Salz
Petersilie
Salbeiblätter
Lorbeerblätter

Zubereitung:
Kartoffeln kurz aufkochen, anschließend ca. 10 Minuten ziehen lassen. Mit kaltem Wasser abschrecken und pellen.
Zwiebeln mit kochendem Wasser übergießen und abziehen. Petersilie, Salbei und Lorbeerblätter fein zerhacken. Die Keule mit Pfeffer und Salz kräftig einreiben.
Den Speck fein würfeln und im Bräter langsam auslassen, anschließend die Speckgrieben entnehmen und die Keule im heißen Speckfett anbraten.
Nach und nach die gepellten Kartoffeln und die Zwiebeln dazugeben und hellbraun anbraten.
Danach die Kräuter und die Butter (in Flöckchen) auf das Fleisch geben, den Wildfonds und etwas Rotwein dazugießen und den Bräter in den auf ca. 200 Grad vorgeheizten Ofen stellen.
Etwa 1 Stunde schmoren lassen.
Die Speckgrieben in einer Pfanne wieder erhitzen und beim Anrichten über die Kartoffeln und Zwiebeln streuen. und Hühner-Instant-Brühe hinzufügen. Schüssel auf einen Topf mit heißem Wasser setzen und den Inhalt mit dem Schneebesen zu einer cremigen Sauce schlagen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

 
 
 
  [ Beilagenrezepte ]