Hausgebeizter Räucherschinken
  countercountercountercounter [ Zum Index ]
für 4 Personen
 
Zutaten:
800 g Wildschweinschinken
1 1/2 l Buttermilch
50 g Pökelsalz
2 Zwiebeln
2 Karotten
1 Stück Sellerie
1 Bund gemischte Kräuterzweige (Estragon, Rosmarin, Thymian, Majoran)
2 Knoblauchzehen
Salz
1 EL Pfefferkörner
1 EL Korianderkörner
1 EL Pimentkörner
3-4 Lorbeerblätter
3-4 EL Senfkörner

Zubereitung:
Das Fleisch waschen, trockentupfen und in ein Steingutgefäß legen. Die Buttermilch in eine Schüssel geben und das Pökelsalz einrühren. Die Zwiebeln, die Karotten und den Sellerie putzen, waschen, in mundgerechte Würfel schneiden und unter die Buttermilch heben.
Die Kräuterzweige mit den mit Salz zerriebenen Knoblauchzehen ebenfalls dazu geben. Die Gewürze zerkleinern. Mit den Senfkörnern in die Buttermilch einrühren. Das Fleisch mit der Buttermilch überziehen und zugedeckt im Kühlschrank mindestens 3-4 Tage ziehen lassen.
Anschließend das Fleisch aus der Beize nehmen, waschen, trockentupfen und warm oder kalt räuchern.
Am besten ist es, wenn Sie das gebeizte Fleisch Ihrem Hausmetzger geben, der es Ihnen sicherlich in seiner Räucherkammer miträuchert.
So erhalten Sie die beste Qualität und mit Sicherheit ein erstklassiges Produkt.
Zum hausgebeizten Räucherschinken serviert man feine Kräuter- oder Gewürzdips.

 
 
 
  [ Beilagenrezepte ]