Gefüllte Wildtauben
Rezept von Florian Battke countercountercountercounter [ Zum Index ]
für 4 Personen
 
Zutaten:
4 junge Ringeltauben
250 g Eierschwammerln
250 g Knödelbrot
125 g Wammerl
50 g Butter
4 Scheiben fetter Speck
1 Bund Petersilie und Liebstöckel
1 Ei
Salz, Pfeffer, Öl

Zubereitung:
Ringeltauben innen und außen sehr gut säubern (am besten mit Wasser auswaschen).
Das Wammerl in kleine Würfel schneiden, in einer Pfanne in etwas Öl anbraten.
Eierschwammerl ebenfalls in kleine Stücke schneiden, zum Wammerl geben und bei
geschlossenem Deckel etwa 10 Minuten bei nicht zu scharfer Hitze garen. Deckel abnehmen und Flüssigkeit verdampfen lassen.
Knödelbrot in etwas Milch einweichen, die Petersilie und das Liebstöckel fein wiegen und zusammen mit dem Ei und den etwas abgekühlten Eierschwammerln zu einer Füllung verkneten.
Die Füllungsmasse nach Geschmack pfeffern und salzen und die Tauben damit gut füllen. Tauben außen salzen und pfeffern und das Füllungsloch mit einer Fleischnadel verschließen.
In einem Bräter etwas Öl erhitzen und die Tauben
darin rundherum scharf anbraten. Jede Taube mit der Brust nach oben mit einer Scheibe Speck belegen und im Ofen bei 175°C ca. eine dreiviertel Stunde garen. Speck abnehmen, dann die Temperatur auf 200°C erhöhen und ca. 15 Minuten
weitergaren bis die Tauben schön braun sind. Evtl. gelegentlich mit etwas geschmolzener Butter und Salzwasser bepinseln.
Tauben in zwei Hälften teilen und mit sautierten Gemüsewürfeln (z.B. Zucchini) anrichten.

Dazu paßt eine trockene Schwarzriesling Spätlese.

 
 
 
  [ Beilagenrezepte ]